LAP Info

Du hast Fragen zur LAP?

An dieser Stelle beantworten wir alle wichtigen Fragen rund um die Lehrabschlussprüfung.

 

Wo und wie erhalte ich die Zulassung zur LAP?

Da die Prüfung (LAP) freiwillig ist, wird der Lehrling nicht automatisch nach dem Ende der Lehrzeit zur Prüfung angemeldet. Der Lehrling muss selbst einen Antrag auf Zulassung zur LAP stellen. Die Zulassung erteilen die zuständigen Lehrlingsstellen der jeweiligen Wirtschaftskammern. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Lehrlingsausbilder über den Antrag zur Zulassung. Die meisten Ausbildungsbetriebe unterstützen die Lehrlinge bei der Abgabe des Antrages.

Hier geht’s zur den Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern (Ansprechpartner und Kontaktdaten)

 

Ich mache eine Doppellehre (Speditionskaufmann und Speditionslogistiker). Was muss ich hier beachten?

Bei einer Doppellehre sind zwei Anträge bei der Lehrlingsstelle zu stellen. Für jeden Lehrberuf ist ein Antrag notwendig.

 

Welche Unterlagen muss ich zur schriftlichen Prüfung mitnehmen?

Sie benötigen das Jahres- und Abschlusszeugnis der 3. Klasse Berufsschule. Faxen oder mailen Sie das positive Abschlusszeugnis rechtzeitig an die Prüfungsstelle. Damit weiß die Prüfungsstelle vorab, dass Sie die theoretische Prüfung nicht machen müssen. Zusätzlich benötigen Sie einen Taschenrechner (das Rechnen mit dem Handy ist nicht erlaubt) und Schreibzeug (Kugelschreiber, Bleistift, Lineal, Korrekturstift, …). Sie müssen keine Tarife zur LAP mitnehmen. Sie erhalten alle Unterlagen, die Sie zur Lösung der schriftlichen Arbeit benötigen, von der Prüfungsstelle. Sie benötigen auch noch ein Personaldokument (Reisepass, Personalausweis), damit Ihre Identität festgestellt werden kann.

 

Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?

Für die Prüfung ist eine Prüfungstaxe (derzeit € 96,00) zu entrichten. Diese Prüfungstaxe hat jedoch der Lehrberechtigte zu übernehmen, wenn der Lehrling innerhalb der Lehrzeit erstmals zur Prüfung antritt.

Die Kosten für die Prüfungswiederholungen muss der Lehrling selbst bezahlen. Es gibt allerdings Förderprogramme der WKO, die die Kosten des zweiten oder dritten Antritts übernehmen.

Hier geht’s zur Info über eine eventuelle  Kostenübernahme des zweiten oder dritten Antritts.

 

Wann kann ich frühestens zur LAP antreten?

Die LAP kann frühestens 10 Wochen vor Ende der Lehrzeit abgelegt werden.

Eine vorzeitige Ablegung der LAP ist möglich wenn die Berufsschule positiv abgeschlossen wurde und der Lehrbetrieb einer vorzeitigen Ablegung zustimmt.

 

Was ist wenn ich am Tag der LAP verhindert bin?

Bei unentschuldigtem Fernbleiben verfällt die Prüfungstaxe und es ist eine neuerliche Antragstellung notwendig. Bei entschuldigtem Fernbleiben wird die Prüfungstaxe zurückerstattet. Fahren Sie am Prüfungstag rechtzeitig von zu Hause weg um eine stressfreie Anreise zu garantieren. Beachten Sie, dass Sie bei der Anreise auch im Stau stehen können.

 

Was ist wenn die LAP schiefgeht? Kann die LAP wiederholt werden?

Keine Sorge. Die LAP kann ohne Sperrfrist jederzeit und beliebig oft wiederholt werden.

„Never give up!“ Für „schwierige Fälle“ bietet die WKO auch ein individuelles „LAP Coaching“ an. Dieses Service ist anonym und kostenlos.

Hier geht’s zum Gratis-Coaching für Lehrlinge

 

Wie ist die LAP aufgebaut?

Die LAP besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.
Der theoretische Teil entfällt, wenn die Berufsschule positiv abgeschlossen wurde. Als Nachweis benötigen Sie das positive Abschlusszeugnis der letzten Klasse der Berufsschule.

Die praktische Prüfung umfasst einen Teil in dem praktische Aufgaben schriftlich erledigt werden müssen (Geschäftsfälle) und einen mündlichen Teil ( das Fachgespräch).

Die praktische Prüfung muss im Bereich BKO (Büro/Kommunikation/Organisation) und im FACHBEREICH (Spedition/Logistik) abgelegt werden.

Übersicht:

LAP Theoretische Prüfung
  1. Kaufmännisches Rechnen
  2. Wirtschaftskunde, Betriebsorganisation und Verwaltung
Praktische Prüfung
  1. Büro, Kommunikation und Organisation (BKO)
  2. Geschäftsfall (Spedition/Logistik)
  3. Fachgespräch


Hier geht’s zur Detailübersicht über die praktische Prüfung

 

Muss ich immer die theoretische und die praktische Prüfung ablegen?

Nein! Die theoretische Prüfung müssen Sie nur machen, wenn Sie als Lehrling die letzte Klasse der Berufsschule nicht positiv abgeschlossen haben. Diese LAP wird dann von vielen als „große LAP“ bezeichnet.
Wenn Sie die letzte Klasse der Berufsschule positiv abgeschlossen haben, entfällt der theoretische Teil!

 

Welche Inhalte werden im Bereich „BKO“ geprüft?

Der schriftliche Prüfungsteil hat den Einkauf/Verkauf von Materialien, Waren und Dienstleistung einschließlich des dazugehörigen Schrift- und Zahlungsverkehrs und den dazugehörigen Verbuchungen zu umfassen und sich auch auf die Erledigung von Mängelfeststellungen und Reklamationen zu erstrecken.

Der mündliche Prüfungsteil hat sich ausgehend vom schriftlichen Teil auf verschiedene damit zusammenhängende praktische Fragestellungen zu erstrecken.

 

Ich habe bereits die LAP für den Speditionskaufmann positiv absolviert. Anschließend habe ich meine Lehrzeit um ein Jahr verlängert und jetzt mache ich noch die LAP für den Speditionslogistiker. Muss ich die Prüfung in „BKO“ noch einmal machen?

Ja! Der BKO-Teil muss noch einmal gemacht werden. Ist zwar nicht sinnvoll, ist aber vom Gesetz so vorgeschrieben. Auch bei einer 4-jährigen Doppellehre muss der BKO Teil 2 mal absolviert werden.

 

 Wer führt die Prüfung durch?

Die Prüfungskommission führt die LAP durch.
Die Kommission besteht am Tag der mündlichen Prüfung aus einem Vorsitzenden und zwei Beisitzern.

schriftlicher Teil:
Vor dem mündlichen Teil ist der schriftliche Teil (Fachgeschäftsfall + Geschäftsfall BKO) an einem Tag abzulegen.
Bei diesem schriftlichen Teil der Prüfung übernimmt eine geeignete Person die Beaufsichtigung und Aufrechterhaltung der Ordnung während der Prüfung.

 mündlicher Teil:
Der mündliche Teil ist etwa 2 Wochen nach dem schriftlichen Teil abzulegen.

Die Prüfung ist nicht öffentlich, allerdings sind einzelne Zuhörer zugelassen, wenn ein berufliches Interesse besteht (zB Berufsschullehrer).

Wie bereits erwähnt ist der mündliche Teil vor der Prüfungskommission abzulegen. Die Prüfungskommission besteht aus drei Experten, die durch Fragestellungen das praktische Wissen des Kandidaten feststellen. Nur diese drei Experten stellen die Fragen an die Kandidaten, allenfalls anwesende Zuhörer haben kein Recht Fragen an die Kandidaten zu stellen).

 

Wie läuft die mündliche Prüfung ab?

Der Vorsitzende der Prüfungskommission begrüßt die Prüflinge und stellt die Prüfungskommission (die beiden Beisitzer) vor. Es wird die Identität der Prüflinge anhand eines Personalausweises überprüft. Anschließend wird eine kurze Information über den Ablauf der Prüfung gegeben. Danach beginnt das Prüfungsgespräch.

 

Wie kommt die Gesamtbeurteilung meiner Prüfung zustande?

Jeder Prüfer bewertet für sich die Leistung der Prüflinge für jeden einzelnen Prüfungsgegenstand. Bei der Bewertung der einzelnen Prüfungsgegenstände werden Noten von Sehr Gut bis Nicht Genügend vergeben. Anschließend muss jeder Prüfer gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Prüfungskommission die Noten festlegen.

Aus diesen Noten ergibt sich die Gesamtbeurteilung. Dabei gibt es folgende Beurteilungen:
Mit Auszeichnung bestanden, Mit gutem Erfolg bestanden, Bestanden, Nicht Bestanden

Eine Auszeichnung gibt es nur, wenn alle Gesamtnoten auf „Sehr Gut“ sind.

Für einen guten Erfolg benötigt man bei den Gesamtnoten nur „Sehr Gut“ und „Gut“. (Ein schriftliches „Befriedigend“ kann durch einen mündliches „Sehr Gut“ auf ein „Gut“ in der Gesamtnote ausgebessert werden).

Am Ende der Prüfung trägt der Prüfungsvorsitzende (= Der Vorsitzende der Prüfungskommission) die Noten und die Gesamtbeurteilung in die Prüfungsniederschrift ein und unterschreibt das Lehrabschlusszeugnis.

 

 Wie kann ich mich gezielt auf die LAP vorbereiten?

Prüfungsangst ist ein schlechter Begleiter. Wer gut vorbereitet ist, braucht keine Angst zu haben!
Fragen Sie an Ihrer Schule nach Vorbereitungskursen für die LAP. An der Berufsschule Braunau werden beispielsweise Kurse für die schriftliche LAP und Kurse für die mündliche LAP angeboten.

Der Besuch von  Vorbereitungskursen wird von der WKO finanziell gefördert.

Hier geht’s zum Förderantrag.

 

 Muss ich am Tag der LAP noch im Betrieb arbeiten?

Ja, wenn es der Betrieb verlangt und es dem Lehrling zeitlich zumutbar ist.

 

Deine Frage ist noch nicht beantwortet? Sende uns eine Nachricht und wir kümmern uns darum.